CORONA KRISE

Maßnahmen

  • Praxis ist geöffnet
  • persönliche Kontakte im Einzel- und Paarsetting möglich
  • Hygienestandards werden eingehalten 
  • Psychotherapie, Supervision und Coaching auch per Audio-Telefonie oder Video-Telefonie möglich
  • Krisenintervention für akute Belastungen im Rahmen der Corona-Krise
  • Familien- und Gruppensetting momentan nicht möglich


Liebe Klientinnen und Klienten,
Liebe KooperationspartnerInnen,


ich darf Ihnen mitteilen, dass die Praxis trotz der Coronakrise geöffnet ist.

Im Rahmen der weltweiten Pandemie durch das Corona-Virus erleben wir momentan eine Phase mit großen Veränderungen, Einschränkungen, Ängsten aber auch Chancen, Hoffnungen und neuen Möglichkeiten.

Gerade jetzt in dieser krisenhaften Zeit ist es mir wichtig meinen Beitrag zur psychosozialen Versorgung weiterhin gewährleisten zu können.

Im Regelfall kann die Psychotherapie, die Supervision und das Coaching durch den persönlichen Kontakt weitergeführt bzw. begonnen werden.

Für akute Belastungen innerhalb der Coronakrise biete ich Krisenintervention als zusätzliches Angeobt zur Psychotherapie, Supervision und Coaching an.

Natürlich nur unter Einhaltung der Hygienestandards (Hände waschen, Mindestabstand einhalten...)

Es besteht auch die Möglichkeit meine Angebote über Telefon oder Video-Telefonie in der jeweiligen Leistung zu nutzen.

Um die Ansteckungsgefahr einzudämmen, verzichte ich akutell auf Angebote im Gruppen- und Familiensetting.

Falls Sie ein/e sogenannte/r RisikopatientIn sind bzw. im Verdacht stehen unter COVID-19 Symptomen zu leiden und gerne ein Erstgespräch hätten, informieren Sie mich bitte vorher darüber per Telefon oder Email.

Eine genaue Aufklärung über notwendige Hygiene-Maßnahmen erhalten Sie dann direkt von mir in der Praxis.

Ich bedanke mich für Ihr Verständnis und Ihre Mitarbeit.

mit freundlichen Grüßen

Christoph PINGITZER

Telefonie und Videotelefonie Psychotherapie, Supervision und Coaching